Ein Blick über den Tellerrand

Neben den juristischen Pflichtveranstaltungen bieten die meisten Universitäten auch Vorlesungen und Seminare, die entweder für eine bestimmte Gruppe von Studienfächern oder für alle Studienfächer geöffnet sind. Die Auswahl von Veranstaltungen ist dabei vielfältig und reicht von Rechtsmedizin und forensische Psychiatrie,

Vorbereitung auf das Examen während der Auslandsstation – ein Erfahrungsbericht

Fernweh ist ein Gefühl, dass viele kennen. Ein anderes Land, eine andere Kultur und viele neue Eindrücke locken und der „Alltagstrott“ soll zumindest für eine Weile hinter sich gelassen werden. Für den angehenden Volljuristen ist dabei das Referendariat häufig die

Money, money, money – Wie überlebe ich mit Studentenbudget?

Lehrjahre sind keine Herrenjahre - ein altes Sprichwort, das wohl oder übel auch ein Fünkchen Wahrheit beinhaltet. Als Student ist man bekanntlich nicht mit Reichtum gesegnet und die Klischees über Studenten, die insbesondere am Monatsende pleite sind, gibt es mehr

Die Reichsbürgerbewegung – Eine juristische Auseinandersetzung

Es ist eigentlich nur schwer vorstellbar: mitten im aufgeklärten, modernen Deutschland leben Menschen, welche die Existenz der Bundesrepublik Deutschland verneinen und stattdessen der Meinung sind, dass Deutsche Reich bestehe in den Grenzen von 1937 fort. Wer allerdings die sogenannte Reichsbürgerbewegung

Selbstsicherer Auftritt – wie wirke ich auf andere?

„Der erste Eindruck zählt“. Was einem von Beginn an eingetrichtert wird – sei es anlässlich eines Bewerbungsgesprächs, eines Vortrags oder sogar eines Dates – ist viel mehr als nur eine reine Floskel. Denn in bereits 100 Millisekunden kann das Gegenüber

Auslandspraktikum in Australien

Drei Monate Praktikum sind in ganz Deutschland für das Jurastudium Pflicht. Während es sehr viele Studenten dazu ans Gericht verschlägt, einen Großteil noch in unterschiedliche Kanzleien, gehen nur eher wenige dafür ins Ausland. Vermutlich noch weniger gleich ans andere Ende

Über Schein und Sein des kollektiven Rechtschutzes in Deutschland

Die EU empfiehlt schon seit Jahren die Einführung kollektiver Rechtsbehelfe, doch nur wenige EU-Länder haben sich bis jetzt dazu durchringen können. Auch in Deutschland war die gemeinsame Möglichkeit für Verbraucher rechtlich gegen Unternehmen vorzugehen eher überschaubar und unattraktiv. Mit dem